Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Geboren 1975

Studium Cembalo, Clavichord und Generalbasspraxis 1997 - 2002 bei B. Klapprott an der HfM "Franz Liszt" Weimar

Aufbaustudium an der Schola Cantorum Basiliensis 2002 - 2004 bei Jesper Christensen und Markus Jans

Als Continuospieler Zusammenarbeit mit Ensembles wie kammerorchesterbasel, Akademie für Alte Musik Berlin, Lautten Compagney

Als Solist Konzerte mit kammerorchesterbasel, Lautten Compagney, Kammerakademie Potsdam und dem Cyprus Symphony Orchestra. Mit diesen Ensembles an Rundfunk- und CD-Aufnahmen beteiligt. 2013 Auftritte mit Bachs Tripelkonzert BWV 1044 und der Lautten Compagney, u. a. im Herkulessaal München und in deSingel Antwerpen.

Gründungsmitglied von "Bella Discordia" (Sopran, Laute, Harfe, Virginal) mit Arbeitsschwerpunkt in der Vokalmusik des frühen 17. Jahrhunderts. Mit diesem Ensemble Konzerte bei der Trigonale, den Donaufestwochen, in Prag (Letni slavnosti staré hudby), Jaroslaw (PL) und anderen Festivals.

Gründungsmitglied von "La Moresca" mit Arbeitsschwerpunkt in der Violin- und Solomusik des späten 17. und frühen 18. Jahrhunderts. Seit der Gründung 2009 Auftritte beim Mainzer Musiksommer, den Göttinger Händelfestspielen, den Thüringer Bachwochen und dem Güldenen Herbst mit Rundfunkmitschnitten durch SWR und NDR. Mitte 2011 aus dem Ensemble ausgeschieden.

Arbeit als Vocal Coach und musikalischer Assistent an Theatern wie, Koblenz, Regensburg, Scala Basel, Gärtnerplatztheater München und Deutsches Nationaltheater Weimar. 2011 musikalische Assistenz bei "Der geduldige Socrates" (Gärtnerplatztheater München, Regie: Axel Köhler, mus. Leitung: Jörn Hinnerk Andresen) und "L'incoronazione di Poppea (Deutsche Nationaltheater Weimar, Regie: Cordula Däuper, mus. Leitung: Felix Bender).
Seit 2012 musikalische Assistzenzen für Wolfgang Katschner: "La Resurrezione" (Radialsystem V, Regie: Kobie van Rendsburg), am Theater Heidelberg 2012 "Polifemo" (Niccolò Porpora) am Theater Heidelberg (Regie: Clara Kalus) und "Ifigenia in Tauride" von Tommaso Traetta (Regie: Rudolf Frey). 2014 musikalische Assistenz für Felice Venanzoni am Theater Heidelberg ("Fetonte" von Niccolò Jommelli).

Lehrbeauftragter an der HfM "Franz Liszt" Weimar am Institut für Gesang und Musiktheater. Weites Tätigkeitsfeld, das von der Einstudierung von Barockopern (mus. Leitung: Wolfgang Katschner) über das Realisieren eigener kleinbesetzter, teils szenischer Barockprojekte bis zu einem Kurs über die Aufführungspraxis des Rezitativs reicht.

Lehrbeauftragter an der HfM "Franz Liszt" Weimar am Institut für Dirigieren und Opernkorrepetition. Im Rahmen des Unterrichts im Nebenfach Cembalo bekommen Studierende im Hauptstudium die Grundlagen im Cembalo- und Generalbassspiel vermittelt und erhalten Einblicke in Fragestellungen der historischen Aufführungspraxis.

Dozent bei den Weimarer Meisterkursen 2012 - 2014, Kurs "Barockoper".

Preisträger beim Großen Förderpreiswettbewerb der Konzertgesellschaft München 2003, beim Alte-Musik-Treff der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sowie beim Gebrüder-Graun-Wettbewerb 2003. Postgraduate-Stipendiat des DAAD.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?